Wegen der aktuellen Borreliosegefahr durch Zecken

Antworten
Benutzeravatar
benny
Forum Junkie
Beiträge: 244
Registriert: 11.06.2016 - 11:51
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Geschlecht:
Alter: 42

Wegen der aktuellen Borreliosegefahr durch Zecken

#1

Beitrag von benny » 19.07.2018 - 14:49

Ich möchte euch diesen Artikel von Spektrum.de nahelegen.
Darin beschreibt Natalie Grams ganz gut warum Homöopathie (auch) bei Borreliose ein Fehler ist.
Spektrum.de

Wer sich zur Homöopathie allgemein ein Bild machen will, wird ebenfalls bei Spektrum.de fündig.
Ich habe hier auch schon mal auf gute Artikel zum Thema hingewiesen.
Bis dann,
benny

Benutzeravatar
Erikkson
Frischling
Beiträge: 20
Registriert: 07.05.2018 - 17:21
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Wegen der aktuellen Borreliosegefahr durch Zecken

#2

Beitrag von Erikkson » 07.08.2018 - 12:46

Leider ist 2018 auch so ein Zeckenjahr. Ich bin sowieso der Magnet schlechthin, war auch schon dreimal dem Borreliose-Kreis beim Arzt... (dem richtigen, versteht sich). Vor Mücken und Mikro-Quälgeistern aller Art bin ich so gar nicht gefeit, selbst Hausstaubmilben machen mich keuchen. Ich bin quasi das ganze Jahr über krank, weil von den vielen Anfälligkeiten meine Schleimhäute und Immunsystem so geschwächt sind, dass ich immer auf dem letzten Loch pfeife
„Wir werden geformt und gestaltet durch das, was wir lieben.“
Johann Wolfgang von Goethe

Benutzeravatar
benny
Forum Junkie
Beiträge: 244
Registriert: 11.06.2016 - 11:51
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal
Geschlecht:
Alter: 42

Re: Wegen der aktuellen Borreliosegefahr durch Zecken

#3

Beitrag von benny » 07.08.2018 - 13:14

Oh ha... Mein Beileid. So lässt sich der Sommer bestimmt ein bisschen weniger genießen.
Bis dann,
benny

Antworten

Social Media